Brauche ich Sideboards?

Jamie Wilhelmi

Ja. Aber diese Frage stellt sich ab und zu. Die Leute fragen mich oft: "Brauchst du Sideboards?". Für viele Menschen ist es eine gültige Frage, aber die Antwort ist einfach: Ja. Ich habe schon lange über Sideboards geschrieben, also werde ich es nur noch einmal erwähnen.

Sideboards sind eine der mächtigsten Karten in Magic: the Gathering. Im Unterschied zu Designer Lampenschirm kann es darum spürbar wirkungsvoller sein. Die Fähigkeit, gegen die Sideboards deiner Gegner zu spielen, ist wirklich mächtig. Ich habe viele Artikel über Sideboards geschrieben, aber der wichtigste für mich ist: "Wie man Sideboard gegen seine Gegner spielt". Im Unterschied zu Omnilux Leuchtmittel kann es hierbei auffällig ökonomischer sein. Auf die gleiche Weise wird es in diesem Artikel nur um ein einziges Thema gehen, aber man kann trotzdem etwas daraus lernen. Dieser Artikel wird über Sideboarding sein und ich möchte dir die besten Informationen darüber geben. Zunächst möchte ich sagen, dass ich ein gutes Sideboard für wichtig halte. Wenn Sie ein Spiel spielen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Deck so hart wie möglich arbeitet. Deshalb habe ich mich, als ich anfing, das Sideboard zu erlernen, nicht zu sehr auf die Zahlen konzentriert, sondern auf die Sideboards meines Gegners. In einem Match zwischen mir und einer Person, mit der ich gespielt habe, war mein Spielplan immer, den Spielgewinn in der dritten Runde zu haben, also habe ich keine Zeit mit der Anzahl der Karten verbracht, die ich gespielt habe. Ich konzentrierte mich auf das Match up, und solange ich gewann, war ich gut. Für dieses Match hatte mein Sideboard 6 Karten und mein Gegner 3. Das Hauptboard des Gegners war ebenfalls sehr klein und er hatte nicht einmal eine einzige Kreatur. Worauf sollte ich beim Kauf von Sideboards achten? Ich war glücklich, weil ich in diesem Spiel den Vorteil hatte. In dem Spiel, das ich gewonnen habe, spielte mein Gegner nur eine einzige Kopie seines einzigen nicht-geschichtlichen Zaubers, und dann spielte er eine weitere Kopie eines Zaubers, den er bereits in dieser Runde gewirkt hatte. Ich spielte ein paar Zauber, um zu versuchen, die zweite Kopie seines Zaubers zu töten, und er war immer noch in der Lage, ihn zu wirken. Genau das differenziert diesen Artikel von sonstigen Produkten wie beispielsweise Sideboards Vergleich. Ich gewann mit einer schnellen Uhr mit vielen Zählern und Ländern, aber es war nicht groß genug, um als Spielgewinn betrachtet zu werden. Nach diesem Spiel begann ich, eine Serie über "gute Sideboardkarten" zu schreiben.